Sehenswürdigkeiten Hexenlochmühle

Alles Wichtige auf einen Blick

Ein Tag in und um die Hexenlochmühle

Schon die Anfahrt zur Hexenlochmühle ist je nach Richtung durch die kleinen Sträßchen in das romantisch gelegene Hexenloch etwas abenteuerlich. Hier lernt man den Schwarzwald nochmal von einer ganz anderen Seite kennen.

Nach einem Besuch der Mühle bietet sich die Wanderung zum „Balzer Herrgott“, einer in einen Baum eingewachsene Christusfigur, an.

Hinweis: Da es hier manchmal recht enge Stellen an teilweise nur einspurigen Straßenabschnitten gibt, ist die Fahrt mit größeren Wohnmobilen nicht zu empfehlen.

 

Sehenswürdigkeiten Hexenlochmühle

  • Wildromantisches Hexenloch Tal
  • Schausägemühle mit zwei Mühlrädern
  • Einkaufsmöglichkeit von Schwarzwälder Spezialitäten
  • Hausgemachte Schwarzwälder Kirschtorte
  • Wanderung zum Balzer Herrgott

Ziele in der Umgebung

Über die Hexenlochmühle

Die 1825 erbaute Hexenlochmühle befindet sich bereits seit 1839 in Familienbesitz. In der eintrittsfreien Schausägemühle mit den zwei Mühlrädern bekommt der Besucher einen guten Eindruck über die Nutzung der Wasserkraft in früheren Tagen. Neben den zwei vom Heubach angetriebenen Mühlrädern sieht man auch im Inneren der Mühle die hölzernen Zahnräder und die Mechanik des Mühlwerks. Das große Wasserrad leistet je nach Wassermenge des Heubachs bei ca. 300 Litern / Sekunde etwa 13 PS und besitzt einen Durchmesser von 4 m.

Neben der Schaumühle gibt es noch ein Schwarzwälder Spezialitäten Laden, einen Souvenirladen und ein Restaurant, indem Schwarzwälder Spezialitäten und hausgemachte Kuchen serviert werden.

Über den Balzer Hergott

Um den „Balzer Herrgott“ gibt es verschiedene Legenden. Eine besagt, dass die Figur vom Hofkreuz des Königenhofs im Wagnerstal stammt, der am 24. Februar 1844 von einer Lawine zerstört wurde.

Die Christusfigur wurde damals von jungen Burschen in den Wald getragen und lag zunächst in der Nähe der Buche auf dem Boden. Um die Jahrhundertwende wurde sie dann von zwei Gütenbacher Uhrmachergesellen an den Baum gehängt, wo sie mit der Zeit immer weiter eingewachsen ist.

Von der Hexenlochmühle
zum Balzer Herrgott

Von der Hexenlochmühle kann man in ca. 3 km zum Balzer Herrgott wandern. Der Wanderpfad beginnt direkt hinter der Hexenlochmühle. Für den Hinweg sollte man ca. 50 bis 60 Minuten einplanen. Etwas Kondition ist hier erforderlich, da es zum Balzer Herrgott von der Hexenlochmühle überwiegend bergauf geht und man ca. 250 Höhenmeter überwinden muss.

Etwas einfacher ist der Balzer Herrgott vom Wanderparkplatz bei Gütenbach zu erreichen.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Furtwangen

Aussichtsreiche Wanderungen zu malerischen Kapellen und einsamen Schwarzwaldhöfen kann man hier prima mit einem Abstecher zur Donauquelle beim Kolmenhof verbinden.

Titisee

Egal ob eine Bootsfahrt auf dem Titisee, eine Wanderung auf den Hochfirst oder das Anschauen der vielen Kuckucksuhren, ein Ausflug zum Titisee ist immer wieder ein Erlebnis.

St. Märgen

Schwarzwaldlandschaft wie aus dem Bilderbuch kann man bei Wanderungen rund um St. Märgen entdecken. Besonders schön und lohneswert ist die Gegend zwischen St. Märgen und St. Peter.

Lust auf noch mehr Sehenswürdigkeiten?