Sehenswürdigkeiten in Hornberg

Alles Wichtige auf einen Blick

Ein Tag in und um Hornberg

Bei einem Besuch von Hornberg ist es fast schon obligatorisch der Sache auf den Grund zu gehen woher der Ausspruch „das geht aus wie das Hornberger Schießen“ stammt. Bei einem Besuch der Burg Hornberg wird das Rätsel gelüftet.

In Hornberg können Besucher im Duravit Design Center das größte WC der Welt anschauen und die Aussicht aus dem begehbaren Schüsselrand genießen. Ein besonderes und nicht alltägliches Erlebnis.

Die Fahrt durch das Gutachtal mit vielen typischen Schwarzwaldhäuser ist ebenfalls sehr schön. Beliebte Ziele auf dieser Strecke sind die Sommerrodelbahn in Gutach und natürlich das nur 9 km entfernte Freilichtmuseum Vogtsbauernhof.

 

Sehenswürdigkeiten in Hornberg

  • Burgruine Hornberg
  • Freilichtbühne Hornberg
  • Schloss Hornberg
  • Größtes WC der Welt

 

Ziele in der Umgebung

  • Gutach (ca. 4,5 km / 5 Min.)
  • Sommerrodelbahn Gutach (ca. 8 km / 9 Min.)
  • Freilichtmuseum Vogtsbauernhof (ca.9 km / 10 Min.)
  • Triberger Wasserfälle (ca. 10 km / 12 Min.)
  • Dorotheenhütte Wolfach (ca. 14 km / 15 Min.)
  • Haslach im Kinzigtal (ca. 18 km / 18 Min.)
  • St. Georgen (ca. 18 km / 20 Min.)
  • Schiltach (ca. 25 km / 25 Min.)
  • Furtwangen (ca. 27 km / 29 Min.)
  • Alternativer Wolfs- und Bärenpark (ca. 30 km / 34 Min.)

Hornberger Schießen

Es war im Jahr 1564, als sich der Herzog von Württemberg in Hornberg ankündigte. Die Freude der Hornberger war groß über diese Ehre und so beschloss man, den Herzog gebührend zu empfangen. Bereits früh morgens war der Wachturm besetzt, um nach dem Herzog Ausschau zu halten. Als der Wächter eine Staubwolke am Horizont erblickte, wurde in das Horn geblasen und Alarm gegeben. Die Schützen an den Kanonen feuerten was das Zeug hielt. Als die Staubwolke verflogen war, entpuppte sie sich als Postkutsche, Krämerkarren und eine Rinderherde. Nachdem

dreimal Fehlalarm ausgelöst wurde, stellte man mit Entsetzen fest, dass das ganze Pulver verschossen war. Als der Herzog endlich kam, wurde er von den Hornbergern mit „Piff-Paff…Piff-Paff“-Rufen statt den geplanten Salutschüssen empfangen. Den Hornbergern blieb der Spott und den anderen zur Freude das Sprichwort: „…das geht aus wie das Hornberger Schießen“. Die Redewendung wird heute noch gebraucht, wenn etwas angekündigt wird, dann jedoch im Sande verläuft.

Tipp: Im Sommer wird das Stück auf der Freilichtbühne in Hornberg aufgeführt.                     

www.freilichtbuehne-hornberg.de • Tel.: 07833 79344

Hornberger-Schießen-Weg

Auf dem ca. 2 km langen Hornberger-Schießen-Weg erfährt der Besucher die Geschichte hinter dem Spruch „..das geht aus wie das Hornberger Schießen“. Der Weg beginnt in der Ortsmitte an der evangelischen Kirche und führt über 14 Stationen hinauf zum Hornberger Schloss. Es gibt verschiedene Stationen mit Spielgeräten wie der vom Esel gezogene Krämerkarren. Für die Spielgeräte werden Kugeln benötigt, die für eine Schutzgebühr am Krämerkarren, der Tourist-Information oder im Natur-Cafe Waidele am Bärenplatz  erhältlich sind. Ideal für die Spiele sind 3 Kugeln. So wird der Weg zum Erlebnis für Groß und Klein. 

Hornberger Rathaus

Das Hornberger Rathaus mit seinem schönen Eingangsportal und üppigem Blumenschmuck befindet sich in der Ortsmitte am Bärenplatz. Direkt daneben liegt die Tourist-Information. Am Bärenplatz kann man im Sommer auch schön draußen sitzen und dem Treiben in Hornberg zusehen.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Furtwangen

Aussichtsreiche Wanderungen zu malerischen Kapellen und einsamen Schwarzwaldhöfen kann man hier prima mit einem Abstecher zur Donauquelle beim Kolmenhof verbinden.

Triberger Wasserfälle

Bei Deutschlands höchsten Wasserfällen stürzt die Wilde Gutach in 7 Fallstufen über 160 m in die Tiefe. Ein Naturerlebnis der besonderen Art, dass Groß und Klein gleichermaßen beeindruckt!

Haslach im Kinzigtal

Eine malerische Altstadt mit Fassadenmalereien, ein Schwarzwälder Trachtenmuseum sowie ein Besucherbergwerk sind nur einige Highlights, die man in Haslach entdecken kann.

Lust auf noch mehr Sehenswürdigkeiten?