Sehenswürdigkeiten in Freiburg

Alles Wichtige auf einen Blick

Ein Tag in und um Freiburg

Bei einem Ausflug in die Metropole im Breisgau darf neben einem Bummel durch die sehenswerte Altstadt mit ihrem Bächle auch ein Besuch des Freiburger Münsters nicht fehlen. Hier kann man auch eine Turmbesteigung machen und wird oben angekommen von einem schönen Blick auf Freiburg belohnt. Rund um das Münster findet täglich außer Sonntag ein Wochenmarkt ab 7:30 Uhr statt. Dieser geht unter der Woche bis 13:30 Uhr und am Samstag bis 14:00 Uhr. Einen Spaziergang auf den Schlossberg oder durch den weitläufigen Stadtpark bietet sich ebenfalls an.

Mit der Seilbahn kann man auf Freiburgs Hausberg, den Schauinsland fahren. Von hier bietet sich eine kurze Wanderung zum Schauinslandturm, einem Aussichtsturm mit dreieckigem Grundriß, an oder der Besuch des Museums-Bergwerk Schauinsland. Wer mit dem Auto das Umland erkunden möchte, für den ist die Strecke zwischen St. Peter und St. Märgen besonders zu empfehlen.

Sehenswürdigkeiten in Freiburg

  • Freiburger Münster
  • Münstermarkt
  • Freiburger Markthalle
  • Kaiser-Joseph-Straße
  • Konviktstraße
  • Fischerau Gasse
  • Schlossberg mit Biergarten
  • Planetarium
  • Verschiedene Museen
  • Japanischer Garten
  • Stadtpark
  • Seepark
  • Schwabentor
  • Martinstor

Ziele in der Umgebung

  • Kirchzarten (ca. 10 km /14 Min.)
  • Glottertal (ca. 15 km / 20 Min.)
  • Waldkirch (ca. 17 km / 20 Min.)
  • Steinwasenpark (ca. 19 km /21 Min.)
  • St. Peter (ca. 19 km / 23 Min.)
  • Staufen im Breisgau (ca. 19km / 23 Min.)
  • Schauinsland (ca. 19 km / 26Min.)
  • Höfener Hütte (ca. 19 km / 30 Min.)
  • Ravennaschlucht (ca. 21 km / 22 Min.)
  • St. Märgen (ca. 25 km / 27 Min.)
  • Hinterzarten (ca. 26 km / 29 Min.)
  • Burkheim / Kaiserstuhl (ca. 26 km / 31 Min.)
  • Titisee (ca. 29 km / 32 Min.)
  • Kandel (ca. 30 km / 35 Min.)

Freiburg

Freiburg besitzt mit der malerischen Altstadt, den Bächle
und dem im gotischen Stil errichteten Münsters ein besonderes Flair und zieht so jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Durch seine Universität hat Freiburg insgesamt ein recht junges Publikum, was sich auch in einem bunten Stadtleben wiederspiegelt. Es gibt viele nette Cafés, Restaurants und Bars in der Stadt. Kulturell gilt Freiburg als Metropole im Breisgau.

Die Geschichte Freiburgs beginnt im Jahr 1091 als die Zähringer auf dem Schlossberg eine Burg errichteten. Bereits im Jahr 1120 bekam Freiburg das Stadt- und Marktrecht verliehen. Die zudem an wichtigen Handelswegen gelegene

Stadt, entwickelte sich zu einem bedeutenden Handelszentrum. Bei einem Spaziergang durch die Freiburger Altstadt begegnet man immer wieder prunkvollen Hauseingängen, aufwendig verzierten Erkern und Hausfassaden. Durch verschiedene Umweltprojekte, insbesondere im Bereich der Solarenergie, hat sich Freiburg als Ökohauptstadt Deutschlands hervorgetan.

Freiburg liegt im Südwesten Deutschlands, der sonnenreichsten Gegend im Land. Das milde Klima macht den Kaiserstuhl und das Markgräflerland zu idealen Weinanbaugebieten. Die Lage Freiburgs am Fuße des Schwarzwalds ist ideal um die Natur von ihrer schönsten Seite zu erleben.

Restaurants

Es lohnt sich in den verschiedenen Resturants, Biergärten und Cafes einzukehren und die oft angebotenen regionelen Spezialitäten zu probieren.

Freiburger Münster

Das Freiburger Münster „Unserer Lieben Frau“ gehört zu den wenigen gotischen Großkirchenbauten, die noch im Mittelalter vollendet wurden. Von ca. 1200 wurde über 300 Jahre lang bis zur Fertigstellung gebaut.

Besonders sehenswert sind die  farbenfrohen und beeindruckenden Kirchenfenster. Sie stammen teilweise noch aus der mittelalterlichen Bauzeit. Das Münster besitzt insgesamt 4 Kirchenorgeln.

Tipp: Vom 116 m hohen Turm des Münsters hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt.

Öffnungszeiten für Besichtigungen: 

Montag - Samstag: 10:00 - 17:00 Uhr 
Sonn- und Feiertage: 13:00 - 19:00 Uhr

 

Schwabentor

Das um 1250 errichtete Schwabentor ist neben dem Martinstor das zweite noch erhaltene mittelalterliche Stadttor der ehemaligen Stadtbefestigung.

Freiburger Bächleboote

Zwischen dem Freiburger Münster und der  Kaiser-Joseph-Straße hat der REHA-Verein e.V. einen Stand, bei dem man diese aus Holz gefertigten Bächleboote kaufen kann. Der Stand hat von März – Dezember immer von Montag  – Samstag von 8:30 Uhr – 18:00 Uhr geöffnet. Weitere Verkaufsstellen finden Sie hier. Mit dem Kauf der Boote werden auch soziale Projekte des Vereins unterstützt.

In den kleinen Freiburger Bächle, die entlang vieler Straßen und Gassen verlaufen, können Kinder ihre Boote schwimmen lassen. Ende Juli findet das jährliche Bächlebootrennen in Freiburg statt. Ein Spaß für Groß und Klein! 

 

Schöne Aussichten

Von der Aussichtsterrasse des Restaurants auf dem Schlossberg kann man einen besonders schönen Blick auf Freiburg genießen. Einen tollen Biergarten findet man hier ebenfalls.

Fischerau Gasse

Der Gewerbekanal verleiht der Fischerau Gasse ein einzigartiges Flair.

Von hier lohnt ein Abstecher in die nahegelegene Markthalle, in der viele internationale kulinarische Spezialitäten angeboten werden.

Gerberau Gasse

Ein weiteres Kleinod in Freiburg, welches Sie auf ihrer Entdeckungstour durch die Stadt nicht verpassen sollten.

Freiburger Münstermarkt

Auf dem Münstermarkt rund um das Münster findet man viele regionale Spezialitäten, meist von Bauern aus der Region.

Die „Lange Rote“, ein leckere Wurst im Brötchen, wird hier mit oder ohne Zwiebeln bestellt. Gegessen wird sie in der Regel am Stück, wer sie geknickt bestellt, outet sich als Tourist.

Von Montag – Freitag findet der Markt von 07:30 – 13:30 Uhr statt und am Samstag von 07:30 – 14:00 Uhr.   

Konviktstraße

Bei einem Spaziergang durch Freiburg lohnt der Gang durch die malerische Konviktstraße. Besonders schön ist es dort von April bis Juni wenn der Blauregen blüht.

Heiligenfiguren

An den Hausfassaden entdeckt man immer wieder schön restaurierte Heiligenfiguren wie hier am „Haus zur roten Schär vor 1460“, wenn man von der Buttergasse auf den Münsterplatz läuft.

Herz-Jesu-Kirche

In der Nähe des Hauptbahnhofs befindet sich die römisch-katholische   Herz-Jesu-Kirche. Die von Max Meckel, dem Dombaumeister des Limburger Doms,  geplante Kirche wurde von 1892 – 1897 gebaut und vereint Elemente aus der Romanik und Gotik. 

Schauinsland

Auf dem Schauinsland, dem Hausberg von Freiburg kann man herrliche Wanderungen machen und die herrliche Aussicht genießen. Diese ist vom Schauinslandturm natürlich besonders schön. Toll läßt sich das mit einem Ausflug in das Schauinsland-Bergwerk kombinieren.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Staufen im Breisgau

Die Burgruine Staufen, die schöne Altstadt mit verschiedenen Lokalen und das besondere, fast schon mediterrane Flair, zeichnen Staufen im Breisgau aus.

Hinterzarten

Neben ausgezeichneten Wandermöglichkeiten gibt es auch schöne Schwarzwaldhäuser, kleine Museen und die aus internationalen Wettkämpfen bekannte Adlerschanze anzuschauen.

Ravennaschlucht

Bei der Wanderung durch die wildromantische Ravennaschlucht schlängelt sich ein Pfad an Wasserfällen vorbei, über Brücken und Treppen am Bach entlang bis an das Ende der Schlucht.

Lust auf noch mehr Sehenswürdigkeiten?