Meine Tipps zur Bildbearbeitung

Alles Wichtige auf einen Blick

Um sehr schöne und ansprechende Fotografien zu erstellen benötigt man aus meiner Sicht drei Dinge, die alle zueinander passen sollten. 

  1. Eine Kamera die für den Einsatzzweck geeignet ist.
  2. Ein paar theoretische  Kenntnisse sowie einige Tipps und Tricks für schöne Fotos.
  3. Ein Bildbearbeitungsprogramm, mit dem ihr den Fotografien noch den letzten Schliff geben könnt. 
Nur wenn ihr alle drei Punkte gut aufeinander abgestimmt habt, werdet ihr die richtig schönen und beeindruckenden Aufnahmen machen können. Ich denke heutzutage sind fast alle Aufnahmen ab einem bestimmten Level bearbeitet. Das ist auch absolut legitim und man ist erstaunt was diese Programme oft leisten können. Ich persönlich finde es aber schön die Natürlichkeit der Bilder zu bewahren. Dunkle Bereiche können dabei etwas mehr aufgehellt werden, es können kleine Fehler retuschiert werden oder bei manchen 

Aufnahmen noch ein bisschen mehr Farbe zugegeben werden. Es gibt viele unterschiedliche Programme für die Bildbearbeitung. Mit die besten Programme in diesem Bereich gibt es von Adobe. Die Adobe Programme Lightroom und Photoshop sind hier eine sehr gute Wahl. Was mir hier besonders gefällt ist die Leistungsfähigkeit der Programme und das es bei Youtube für fast jedes Problem auf das ihr stoßt ein Tutorial (eine Videoanleitung) gibt. Zudem sind noch viele Bücher und Kurse für diese bekannten Programme verfügbar. So gelingt der Einstieg am einfachsten. 

Mein Tipp: Wenn die Bilder im RAW-Format aufgenommen werden, habt ihr noch viel bessere und mehr Möglichkeiten in der Bildbearbeitung. Alle von mir hier empfohlenen und vorgestellten Kameras können die Fotos zusätzlich zum JPG-Format auch im RAW-Format abspeichern. Auch die kleinen Premium Kompaktkameras von SONY.    

Bildbearbeitung

1. Adobe Lightroom und Photoshop

1.1 Unterschiede zwischen Adobe Lightroom und Photoshop

1.2 Adobe Lightroom

1.2.1 Adobe Lightroom Online Kurs 

1.3 Adobe Photoshop

1.3.1 Bildbearbeitung mit Photoshop für die Landschaftsfotografie

1.4 Adobe Foto-Abo (Lightroom & Photoshop)

1. Adobe Lightroom und Photoshop

Mit diesen beiden Programmen hat man ein sehr gutes Paket was die Bildbearbeitung angeht. Beide Programme sind sehr leistungsfähig und daher auch sehr beliebt um Fotos zu verwalten und zu bearbeiten. Die Programme werden meines Wissens teilweise nur noch als Abo-Modelle angeboten. Photoshop Elements kann man auch noch als Vollversion dauerhaft nutzen. Bei den Abo-Modellen bucht man automatisch Speicherplatz in der Cloud mit dazu. So kann man die Fotos in der Regel von überall auf verschiedenen Geräten nutzen. Beim günstigsten Paket sind aktuell nur 20 GB mit dabei. Das reicht meist wenn man seine Lieblingsfotos dort verwalten und mit den dazugehörigen Programmen bearbeiten und optimieren möchte. Wer später mehr Platz benötigt, kann dann den nötigen Platz hinzu buchen oder man verwaltet den Hauptteil der Fotos eben weiterhin in der klassischen Verzeichnisstruktur.        

Mein Tipp: Mit dem Foto-Abo Paket (siehe 1.4 ) das Lightroom und Photoshop beinhaltet, ist man sehr gut abgedeckt und kann seine Bilder nochmals deutlich optimieren. Dieses Jahrespaket mit beiden Programmen wäre meine erste Wahl für die Bildbearbeitung. Ihr werdet überrascht sein, was diese Programme heute alles leisten und wie deutlich der Unterschied teilweise bei den Bildern ist. 

Da sich die Bedingungen auch schnell ändern können bitte vor dem Abschluss des Abos die aktuellen Bedingungen nochmals beim Artikel auf der Verkäuferseite nachlesen

 

1.1 Unterschiede zwischen Adobe Lightroom und Photoshop

Mit diesen beiden Programmen hat man ein sehr gutes Paket was die Bildbearbeitung angeht. Lightroom eignet sich besonders um große Mengen an Fotos zu verwalten und wiederzufinden. Einfache Bildbearbeitung kann man mit Lightroom ebenfalls durchführen und automatisiert auch große Mengen an ähnlichen Bildern optimieren, was zu einer großen Zeitersparnis führt. Wer hingegen nur wenige Bilder bearbeiten möchte, hier aber dafür ein Maximum an Bildqualität anstrebt, der wird um Photoshop nicht herumkommen. Ein Jahresabo kann für die beide Programme einzeln oder auch im Paket abschließen. Eine Einmalzahlung für eine zeitlich unbegrenzte Nutzung wird von Adobe nicht mehr angeboten. So kann man seine Fotos sehr gut organisieren und verwalten, kann einfache Bildbearbeitung für viele ähnliche Fotos auch automatisieren um Zeit zu sparen und hat noch den Vorteil, bei Bedarf einzelne besonders schöne Fotos durch Photoshop den letzten besonderen Schliff zu verpassen. 

 

Da beide Programme sehr gut und leistungsfähig sind, waren sie auch recht teuer. Zudem gibt es in der Softwareentwicklung in kurzer Zeit immer wieder große Verbesserungen und Anpassungen. Mittlerweile werden hier von Adobe nur noch zeitlich befristete Lizenzen angeboten.   

Mein Tipp: Für mich haben Adobe Lightroom und Photoshop beides ihre Stärken. Da sich beide Programme ergänzen, finde ich persönlich das unter 1.4 vorgestellte Paket mit beiden Programmen sehr interessant. So kann man über die Bildbearbeitung ein Maximum an Bildqualität aus seinen Fotografien herausholen.  

1.2 Adobe Lightroom-Abo

Das Adobe Lightroom Programm ist nicht nur für die Bildbearbeitung gedacht sondern es beinhaltet auch einen Bildermanager. Die Bilder können so verwaltet und über Workflows einfach weiterverarbeitet werden. Daher eignet sich das Programm auch ideal für das Handling von größeren Mengen an Bilddateien. Die Bildbearbeitung ist mit Lightroom auch möglich, allerdings sind die Bearbeitungsmöglichkeiten hier gegenüber Photoshop eingeschränkt. In Lightroom kann man auch Arbeitsschritte festlegen, die dann automatisiert auf viele Bilder angewendet werden können. Dies eignet sich z.B. wenn viele Bilder in einer ähnlichen Lichtsituation entstanden sind und ein ähnliches Motiv zeigen. D.h. wenn an den Bildern nicht ganz so viel bearbeitet werden muss und überall z.B. nur die Helligkeit und der Kontrast angepasst etwas erhöht werden muss kann man sich bei größeren Bildermengen so viel Zeit sparen. Die Originaldateien bleiben in Lightroom immer noch erhalten. Die einzelnen Bearbeitungsschritte werden im dazugehörigen Katalog abgespeichert und können so auch rückgängig gemacht werden. Wenn die Bilder alle in Lightroom importiert werden, kann man sie dort prima verwalten. Man kann den Bildern auch Schlagwörter zuordnen und kann sie so auch nach Themen und Orten

filtern. Zusätzlich können die Bilder in Lightroom noch bewertet werden. Welche sind am schönsten geworden und welche sollen noch mit Photoshop bearbeitet werden. So hat man durch die Lightroom Bibliothek nochmal ganz andere Möglichkeiten als in einer klassischen Verzeichnisstruktur. Für Adobe Lightroom können nur noch Lizenzen für eine bestimmte Zeit erworben werden. In dieser Lizenz ist 1 TB Speicherplatz in der Cloud enthalten.  

Mein Tipp: Wer viele Fotografien von einem Motiv macht und nur kleinere Optimierungen wie Helligkeits- und Farbanpassungen machen möchte, ohne sich zu lange mit der Bildbearbeitung an einem Bild aufzuhalten, der wird vermutlich nur mit Lightroom schon alles finden was er braucht. Wer bei einzelnen Bilder aber noch tiefer in die Bildbearbeitung und Retusche einsteigen möchte, der sollte zusätzlich noch Photoshop nutzen. Da beide Programme von Adobe sind und sich ergänzen, funktionieren sie zusammen auch sehr gut. So kann man ein einzelnes Bild mit Photoshop noch besser bearbeiten und dann wieder die Vorteile des Lightroom Bildermanagers nutzen. Wer beide Programme nutzen möchte, für den könnte das Adobe Foto-Abo unter 1.4 interessant sein.   

Alle als Provisionslink gekennzeichneten Links sind Affiliate Links / Werbung. Wenn ihr über diesen Link etwas kauft, hat das keinen Einfluss auf den Kaufpreis. Der Endpreis ändert sich dadurch nicht, ich bekomme aber für die Empfehlung eine Provision. 

Provisionslink 

1.2.1 Online Kurs "Lightroom, aber smart"

Mein Tipp: In dem Kurs werden 50 besondere Tipps, Tricks und Hacks vorgestellt die einem die Arbeit mit Lightroom erleichtern. Alles kommt aus der Praxis und ist für die Praxis. Das gefällt mir hier besonders gut. Hier werden nicht die Grundkenntnisse vermittelt sondern Arbeitsweisen um bestimmte Dinge an seinen Bildern zu ändern und zu optimieren. Das spart Zeit und so lernen meist auch erfahrene Anwender die schon länger mit Lightroom arbeiten noch etwas hinzu. 

Der Kurs beinhaltet folgende Module mit den einzelnen Tipps und Tricks:

  • Allgemeines
  • Bibliothek-Modul
  • Entwickeln-Modul
  • Workflow    

Online Kurs „Lightroom, aber smart“

  • 50 Tipps, Tricks und Hacks für Lightroom
  • ca. 50 Videos (je. 23 Sekunden – 26 Minuten)
  • Grundkenntnisse von Lightroom erforderlich
  • Praxiserprobt aus der Praxis für die Praxis 

Alle als Provisionslink gekennzeichneten Links sind Affiliate Links / Werbung. Wenn ihr über diesen Link etwas kauft, hat das keinen Einfluss auf den Kaufpreis. Der Endpreis ändert sich dadurch nicht, ich bekomme aber für die Empfehlung eine Provision. 

Provisionslink 

1.3 Adobe Photoshop

Das Adobe Photoshop Programm ist ein sehr gutes und professionelles Bildbearbeitungsprogramm. Hier gibt es viel mehr Möglichkeiten bei der Bildbearbeitung gegenüber Lightroom. Wenn man aufwendige und professionelle Bildbearbeitung mit vielen Einstellmöglichkeiten machen möchte ist das hierfür ein tolles Programm. Auf den Bildern lassen sich so z.B. besonders gut auch Personen oder Objekte wegretuschieren. Auch der Hintergrund wie z.B. der Himmel kann mit Photoshop ausgetauscht werden. So können aus einem wolkenverhangenem wenig ansprechendem Himmel durch die Bildbearbeitung sehr ansprechende und trotzdem natürlich aussehende Bilder entstehen. Wie weit ihr bei der Bildbearbeitung gehen möchtet könnt ihr dann ja selbst individuell entscheiden. Oft reicht es auch nur die dunklen Bereiche im Bild ein wenig aufzuhellen und etwas mehr Farbe in das Bild zu bringen.   

Mein Tipp: Wer einzelne Bilder aufwendig bearbeiten möchte, und auch bereit ist sich mehr Zeit für die Bildbearbeitung eines einzelnen Bildes zu nehmen, der wird mit Photoshop ein hervorragendes Programm haben, mit dem er noch viel mehr Bearbeitungsmöglichkeiten hat als mit Lightroom. Die 

So kann man beeindruckende  Profifotografien erzeugen. Wer noch ein gutes Programm sucht um seine ganzen Fotografien zu verwalten und einfacher zu finden, der findet mit Lightroom hier eine tolle Ergänzung zu Photoshop. Zusätzlich können einfache Bildoptimierungen auch an vielen Bildern gleichzeitig mit Lightroom durchgeführt werden, was in vielen Fällen auch zu einer großen Zeitersparnis führt. Wer beide Programme nutzen möchte, für den könnte das Adobe Foto-Abo unter 1.4 interessant sein.   

1.3.1 Bildbearbeitung mit Photoshop für die Landschaftsfotografie

Mein Tipp: Aus meiner Sicht ist das der ideale Kurs wenn ihr eure Bilder mit Photoshop bearbeiten möchtet. Der Kurs wurde vom Landschaftsfotografen Matthias Haltenhof erstellt, der selbst auch viele Kurse zum Thema Fotografie gegeben hat. Besonders gefällt mir an dem Online Fotokurs, dass er speziell für die Landschaftsfotografie entwickelt wurde. Es werden in den ersten Lektionen auch einige Tipps und Grundlagen zur Landschaftsfotografie gegeben. So könnt ihr schon beim Fotografieren bessere Fotografien machen und lernt Schritt für Schritt was ihr bei der Bildbearbeitung später mit Photoshop beachten müsst. Ihr lernt ein Histogramm zu interpretieren und die grundlegenden Photoshop Kenntnisse kennen. So werdet ihr euch viel schneller mit Photoshop zurechtfinden und schon bald beeindruckende Fotografien realisieren können. Der Blick über die Schulter von Matthias Haltenhof macht Spaß und schont vor allem Zeit und Nerven. Ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für das vermittelte Wissen in der Landschaftsfotografie.        

Online Kurs „Bildbearbeitung mit Photoshop für die Landschaftsfotografie“

  • 18 einzelne Lektionen
  • Grundlagen zur Landschaftsfotografie
  • Fotonachbearbeitung mit Adobe Photoshop
  • Beispiele anhand der Landschaftsfotografie erklärt
  • Leicht verständlich anhand der Videos 
  • Wissen aus der Praxis für die Praxis
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Alle als Provisionslink gekennzeichneten Links sind Affiliate Links / Werbung. Wenn ihr über diesen Link etwas kauft, hat das keinen Einfluss auf den Kaufpreis. Der Endpreis ändert sich dadurch nicht, ich bekomme aber für die Empfehlung eine Provision. 

Provisionslink 

1.4 Adobe Foto-Abo (Lightroom & Photoshop)

Das Adobe Photoshop Programm ist ein sehr gutes und professionelles Bildbearbeitungsprogramm. Hier gibt es viel mehr Möglichkeiten bei der Bildbearbeitung gegenüber Lightroom. Wenn man aufwendige und professionelle Bildbearbeitung machen möchte ist das hierfür ein tolles Programm. Auf den Bildern lassen sich so auch Personen oder Objekte wegretuschieren. Auch der Hintergrund wie z.B. der Himmel kann mit Photoshop ausgetauscht werden. So können aus einem wolkenverhangenem wenig ansprechendem Himmel durch die Bildbearbeitung sehr ansprechende und trotzdem natürlich aussehende Bilder entstehen. Wie weit ihr bei der Bildbearbeitung gehen möchtet könnt ihr dann ja selbst individuell entscheiden. Wer einzelne Bilder aufwendig bearbeiten möchte, und auch bereit ist sich mehr Zeit für die Bildbearbeitung eines einzelnen Bildes zu nehmen, der wird mit Photoshop ein hervorragendes Programm haben, mit dem er noch viel mehr Bearbeitungsmöglichkeiten hat als mit Lightroom. So kann man beeindruckende  Profifotografien erzeugen. 

Wer noch ein gutes Programm sucht um seine ganzen Fotografien zu verwalten und einfacher zu finden, der findet mit Lightroom hier eine tolle Ergänzung zu Photoshop. Zusätzlich können einfache Bildoptimierungen auch an vielen Bildern gleichzeitig mit Lightroom durchgeführt werden, was in vielen Fällen auch zu einer großen Zeitersparnis führt. Die Foto-Abo Pakete werden mit 20 GB und 1 TB Speicherplatz in der Cloud angeboten. Bei Bedarf kann noch mehr Speicherplatz hinzu gebucht werden.  

Mein Tipp: Besonders gut gefällt mir hier, dass man so mit beiden Programmen anfangen kann und dann später entscheiden kann ob man beide Programme weiterhin nutzen möchte oder ob einem eins der Programme ausreicht. Man kann hier später mehr Speicherplatz dazu buchen wenn man dies möchte. 

Alle als Provisionslink gekennzeichneten Links sind Affiliate Links / Werbung. Wenn ihr über diesen Link etwas kauft, hat das keinen Einfluss auf den Kaufpreis. Der Endpreis ändert sich dadurch nicht, ich bekomme aber für die Empfehlung eine Provision. 

Weitere Sehenswürdigkeiten

Titisee

Egal ob eine Wanderung auf den Hochfirst, eine Bootsfahrt auf dem Titisee oder das Anschauen der vielen Kuckucksuhren, ein Ausflug zum Titisee ist immer wieder ein Erlebnis.

Todtnau

Die katholische Kirche St. Johannes der Täufer prägt das Stadtbild von Todtnau. Die Fahrt mit der 2,9 km lange Sommerrodelbahn ins Tal ist eine Gaudi für Groß und Klein!

Hinterzarten

Der Schwarzwaldort mit der Adlerschanze ist zu allen Jahreszeiten ein beliebtes Ausflugsziel mit seinen schönen Schwarzwaldhäusern und den ausgezeichneten Wandermöglichkeiten.

Lust auf noch mehr Sehenswürdigkeiten?